Magazin Einfach. Machen.

Frauen sind im Handwerk gefragt!

Am 01. September ist es soweit: Das Ausbildungsjahr startet für viele junge Menschen. Trotz vieler Vorurteile ist die Zahl der Frauen unter ihnen in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Dennoch sind Frauen im technisch-gewerblichen Handwerk unterrepräsentiert.

Das Handwerk ist vielfältig. Von Zimmermann über Maler bis hin zu Konditor: In mehr als 130 Berufen können junge Menschen ihre Ausbildung absolvieren. Auch immer mehr junge Frauen interessieren sich für einen Ausbildungsberuf im Handwerk. Fast jede fünfte erfolgreiche Meisterprüfung wurde 2019 von einer Frau absolviert (17,1%).

Frauen wählen bei ihrer Ausbildung häufig kreative Berufe, wie z.B. den Beruf der Maßschneiderin (84,5%), Goldschmiedin (78,9%) oder Konditorin (80,5%). Trotzdem bleibt der Friseurberuf unangefochten und der beliebteste Ausbildungsberuf unter jungen Frauen mit knapp 15.000 weiblichen Lehrlingen 2019.

Und viele von ihnen führen ihre berufliche Karriere auch im Handwerk fort: Jeder fünfte Handwerksbetrieb wird von einer Frau geführt (20%), fast jede vierte Gründung im Handwerk erfolgt durch eine Frau.

Auch wenn diese Zahlen positiv in die Zukunft blicken lassen, sind Frauen im Handwerk nach wie vor deutlich unterrepräsentiert. Das liegt nicht zuletzt an vielen Vorurteilen gegenüber dem Handwerk: anstrengende körperliche Arbeit und rauer Umgangston. Doch dank digitaler und technologischer Entwicklungen und Fortschritte hat sich das Handwerk in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Die körperliche Belastung wird geringer und gleichzeitig wächst auch der Bedarf an kreativen, kommunikativem und gestaltendem Potential. Der Fokus wird zukünftig auf Themen, wie z.B. dem Arbeitsklima, der Kommunikation oder der Work-Life-Balance liegen.

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks engagiert sich daher auch bei vielen verschiedenen Initiativen zur Förderung von jungen Mädchen und Frauen in MINT-Berufen und zur Bekämpfung von Vorurteilen im Handwerk. Schülerinnen haben beispielsweise schon in ihrer Schulzeit die Möglichkeit, technische Berufe im Rahmen des bundesweit stattfindenden Girl’s Day kennenzulernen und auszuprobieren.

Junge Frauen sind im Handwerk also mehr als gefragt und gesucht!

Wir wünschen allen Auszubildenden einen tollen und erfolgreichen Start in ihr Ausbildungsjahr!

Weitere Informationen zu unserem Produkt erhältst Du hier.